Meine Meinung: "Allen engagierten Menschen gebührt unser Dank!"

05.12.2019

Gerade in der Adventszeit wird es besonders deutlich: durch die rund 31. Mio. ehrenamtlich Aktiven in Deutschland, davon ca. 90.000 Ehrenamtlichen in Reinickendorf, wird aus einer Gesellschaft eine Gemeinschaft. Ob in der Betreuung der Senioren beim Singen von Weihnachtsliedern, den vielen Angeboten der Kirchen, dem unermüdlichen Einsatz unserer Freiwilligen Feuerwehr Frohnau, den unzähligen Aktionen der Vereine und Organisationen für Kinder und Jugendliche und auch die bereits seit 20 Jahren vom Reinickendorfer Gastwirt und Bezirksverordneten Norbert Raeder organisierte Weihnachtsfeier für Obdachlose im Kastanienwäldchen in der Residenzstraße - ohne das Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft um einiges ärmer. Deshalb gebührt all denen, die sich in ihrer Freizeit für andere Menschen engagieren, unser großer Dank!

Als Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Sport und Ehrenamt sowie als ehrenamtlicher Präsident der Reinickendorfer Füchse bin ich nahezu täglich in Kontakt mit den zahllosen Helferinnen und Helfern in den Sportvereinen, beim THW, dem DRK und den anderen Organisationen des Rettungs- und Katastrophenschutzes sowie den freiwilligen Feuerwehren, den Kirchen, Umweltschutzorganisationen und Kultureinrichtungen.

Um unsere Ehrenamtlichen noch besser zu unterstützen, hat die Koalition auf Bundesebene vor wenigen Wochen die Gründung einer Ehrenamtsstiftung auf den Weg gebracht. Diese soll gerade kleineren gemeinnützigen Vereinen und ehrenamtlichen Initiativen Hilfestellung bei organisatorischen Fragen und bürokratischen Hürden geben. Zudem arbeitet die CDU/CSU-Fraktion gerade an einer Neuauflage des ,Ehrenamtsgesetzes‘, das im Steuerrecht und bei anderen Vorschriften - beispielsweise dem Mindestlohn - weniger Bürokratie und mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche ermöglichen soll.

Ich wünsche Ihnen allen eine besinnliche Adventszeit, friedvolle und gesegnete Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in ein Jahr 2020 mit viel Erfolg und vor allem Gesundheit.

Ihr Frank Steffel
Bundestagsabgeordneter für Reinickendorf