Steffel und die Detektive – Gute Resonanz auf Vorlesetag - 26. November 2010

Am bundesweiten Vorlesetag hatte Reinickendorfs Bundestagsabgeordneter Dr. Frank Steffel viel Spaß in der Grundschule in den Rollbergen

Der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel (CDU) hat am Freitagmorgen Schülern der Grundschule in den Rollbergen aus „Emil und die Detektive“ vorgelesen.

Schüler der Klassenstufen eins bis drei und vier bis sechs lauschten gespannt den zwei ausgewählten Kapiteln aus dem Berlin-Klassiker von Erich Kästner.

Im Anschluss an die Kapitel sprach der Abgeordnete mit den Kindern. Diese fantasierten, wie der Roman denn wohl weitergehen würde. Einige Schüler kannten bereits eine der Verfilmungen. Nur ein Kind aber hatte das Buch bereits gelesen, „fand es auch viel besser als den Film.“ Das freute natürlich Dr. Frank Steffel, der die Chance nutze, um fürs Lesen zu werben – gerade auch im heutigen Internet-Zeitalter.

Die Vorlesestunden waren Teil des bundesweit siebten Vorlesetags der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung „Die Zeit“. Mehr Informationen erhalten Sie auch unter www.vorlesetag.de.

Vorab hatte sich Dr. Frank Steffel in der Grundschule in den Rollbergen (Waldshuter Zeile 6, 13469 Berlin) umgesehen und das Gespräch mit dem Kollegium und Schuldirektor Harald Liegel gesucht. Erst seit einem halben Jahr werden die 260 Schüler dort nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik unterrichtet.