„So hoch springt sonst nur Michael Jordan“ - 28. Februar 2017

Pressemitteilung

Reinickendorf. Wo es am Wochenende sonst eher ruhig ist, war am vergangenen Samstag ein reges Treiben. An der Place Molière in der Cité Foche reihten sich die Autos. Hunderte Kinder aus der ganzen Region hielten die kleine und große Turnhalle des Romain-Rolland-Gymnasiums fest in ihrer Hand. Die SG Hermsdorf-Waidmannslust hatte zum 15. Mal zu ihrem großen Wuselturnier eingeladen.

Über 50 Mannschaften aus Berlin und Brandenburg nahmen teil. Den ganzen Tag lang spielten die Kinder in der Halle und veranstalteten Wettkämpfe: Handball, Sechstagerennen, Tauziehen. Höhepunkt des Tages war das „Mächtigkeitsspringen“, bei dem die Kinder einen immer höher werden Kasten überspringen mussten. Am Ende ging es auf über zwei Meter. Zwei Jungen standen sich im Finale gegenüber, nachdem bis dahin ein Mädchen, die eine der kleinsten Teilnehmerinnen war, fast alle geschlagen hatte und nur an der letzten Erhöhung gescheitert war. Schirmherr des Sport- und Spielfestes für Kinder bis 8 Jahre war Bezirksbürgermeister Frank Balzer.

Am Ende überreichte der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel den Kindern Urkunden und Pokale:

Dr. Frank Steffel: „Das war großer Sport von den ganz Kleinen. Beim Kastenspringen kamen die Kinder auf über 2 Meter. So hoch springt sonst nur Michael Jordan,“ sagte Steffel in Erinnerung an einen der besten Basketballspieler der Geschichte, Michael Jordan, von den Chicago Bulls in der amerikanischen Profi-Liga NBA. „Diesen Tag haben zahlreiche ehrenamtliche Helfer, Eltern, Schiedsrichter und natürlich die SG-Hermsdorf-Waidmannslust möglich gemacht. Vielen Dank an Sie alle.“