Pressemitteilung: "Talent braucht ein gutes Umfeld" - Füchse-Präsident besucht Fußball-E-Jugend-II - 16. Juni 2017

Pressemitteilung

Füchse-Präsident Frank Steffel besucht Fußball-E-Jugend-II der Füchse Berlin Reinickendorf

Bei heißen Temperaturen am frühen Donnerstagabend machte sich der frisch wiedergewählte Füchse-Präsident Dr. Frank Steffel ein Bild von der Arbeit in der Fußball-Jugendabteilung seines Vereins. Steffel besuchte die zweite Mannschaft der Füchse-E-Jugend, die ein Leistungskader ist und aktuell um die Meisterschaft in der 2. E-Junioren-Bezirksliga spielt. Dazu muss die Mannschaft von Trainer Eustache Dovenon das letzte Spiel der Saison zu Hause gegen den BFC Dynamo II gewinnen. Viele talentierte Jungs (Jahrgang 2007) spielen in der Mannschaft. Mehrmals haben Hertha und Union angeklopft.

„Das ist schon beeindruckend, wie viel Talent ich heute gesehen habe. Talent braucht ein gutes Umfeld, damit aus talentierten Sportlern am Ende große Spitzensportler werden können. Die Füchse Berlin Reinickendorf bieten dafür hervorragende Strukturen aus guten Trainingsstätten, professionellen Trainern, zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und engagierten Organisatoren, die über Jahre gewachsen sind.  Mit der neuen Drei-Felder-Turnhalle werden wir unsere Spiel- und Trainingsstätten noch einmal verbessern“, sagte Füchse-Präsident Frank Steffel.

Trainer Dovenon (45), der in seinem westafrikanischen Heimatland Benin Nationalspieler war, bevor er zum Studium nach Deutschland kam, sagte über seine Mannschaft. „Die Jungs sind sehr ehrgeizig und arbeiten hart. Ich und mein Team versuchen, das Beste aus ihnen herauszuholen. Neben aller Leistung achte ich sehr darauf, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Das ist gerade in diesem frühen Alter wichtig.“  

Fotograf: Jens Ahner