Nach Festnahme des U-Bahn-Treters, Videoüberwachung an allen Berliner Bahnhöfen - 19. Dezember 2016

Pressemitteilung

Nach der Festnahme des U-Bahn-Treters fordert der Berliner Bundestagsabgeordnete, Frank Steffel, Videoüberwachung an allen Berliner Bahnhöfen:

„Der schnelle Fahndungserfolg zeigt, wie hilfreich Videoüberwachung bei der Identifizierung von Schlägern und Kriminellen ist. Deshalb ist es dringend erforderlich, dass es Videoüberwachung an allen Berliner Bahnhöfen gibt und die vorhandenen Kameras die besten technischen Möglichkeiten besitzen. Zudem muss die Rechtslage überprüft werden, um die Polizei in die Lage zu versetzen, solche Bilder schneller der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.  Die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs hängt unmittelbar mit dem Sicherheitsempfinden der Fahrgäste zusammen. Wer jetzt noch Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen aus parteitaktischen Gründen ablehnt, macht sich schuldig an der Angst der Menschen und weiterer möglicher Gewalttaten in Berlin. Es ist die Aufgabe des Berliner Senats, ideologiefrei alle Maßnahmen zu ergreifen, damit die Berlinerinnen und Berliner den öffentlichen Nahverkehr angstfrei nutzen können.“