Mäckeritzwiesen: Frank Steffel findet Spender. 10.000 Euro von der Deutsche Wohnen Gruppe - 04.08.2017

Pressemitteilung

In Folge der starken Regenfälle ist es zu großen Überschwemmungen an den Mäckeritzwiesen in Tegel gekommen. Zahlreiche Anwohner waren betroffen. Die Kosten für den Einsatz des THW  mussten die Anwohner bislang selbst tragen. Für viele ist es keine kleine Summe. Der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Dr. Frank Steffel (CDU) engagierte sich und fand nun die Deutsche Wohnen Gruppe als Spender. Die Deutsche Wohnen Gruppe hilft den Menschen und unterstützt die Siedlung Mäckeritzwiesen e.V. mit einer Spende von 10.000 Euro.

Manuela Damianakis, Deutschen Wohnen Gruppe, Director Corporate Communication & Public Affairs:
„Als Berliner Unternehmen ist es für uns selbstverständlich, in und für die Stadt Verantwortung zu übernehmen. Wir helfen Menschen, die in Not geraten sind. Das Schicksal der Bewohner in der Siedlung Mäckeritzwiesen bewegt auch uns, da in direkter Nachbarschaft das UNESCO Kulturerbe Siemensstadt liegt, das der Deutsche Wohnen gehört. Mit dieser Spende stärken wir das soziale Miteinander und greifen den Nachbarn in Not unter die Arme. Nach langem Hin und Her ist das THW eingesprungen und hat Wasser abgepumpt. Damit die hohen Kosten für den Einsatz jedoch nicht bei den Anwohnern hängen bleiben, springen wir heute hier ein.“

Dr. Frank Steffel (CDU), Bundestagsabgeordneter für Berlin-Reinickendorf:
„Mit dieser Spende können wir vielen Anwohnern einen Teil ihrer Sorgen nehmen und helfen ihnen bei den entstandenen Kosten. Ich bin der Deutsche Wohnen Gruppe für ihre Unterstützung sehr dankbar. Jetzt kommt es darauf an, eine langfristige Lösung für die Mäckeritzwiesen zu finden.“

Bernd Plenus, Vorsitzender Siedlung Mäckeritzwiesen e.V.
„Wir freuen uns sehr über die großartige Unterstützung der Deutsche Wohnen Gruppe, die Frank Steffel möglich gemacht hat. Die Höhe der Spende hat uns völlig überrascht und hilft uns ein großes Stück weiter.“