Leipzig keine Alternative zu BER - 16. Februar 2015

Frank Steffel: Konzept für zukunftsfähigen BER notwendig

„Die Überlegungen des Bundesverkehrsministeriums den Flughafen Leipzig als „zweiten“ Hauptstadtflughafen in Betracht zu ziehen, halte ich für völlig absurd. Ich sehe in der steigenden Attraktivität der Hauptstadt und den erfreulichen Wachstumsahlen  Arbeitsplätze und Auftrieb für die gesamte Wirtschaft. Die Antwort auf eine wachsende Stadt kann aber nicht sein, nur einen Flughafen zu haben, der womöglich vom ersten Tag an zu klein ist. Dabei verschenkt man sehenden Auges wirtschaftliches Potenzial. Den Flugverkehr der Hauptstadt sollte Berlin schon alleine stemmen. Ich erwarte vom Regierenden Bürgermeister und vom BER Chef ein Konzept, wie man mit dieser Frage umgeht. Es kann nur einen Hauptstadtflughafen geben und der heißt BER. Ziel muss es sein, den BER bei der Eröffnung zukunftssicher betreiben zu können.“

Hintergrund: Verkehrsminister Alexander Dobrindt schlägt vor, Leipzig/Halle zum Berliner Zweitflughafen zu machen, weil der BER zu klein sein wird.