Frank Steffel zu Olympischen Spielen in Deutschland: „Eine hektische Bewerbung um Olympia 2024 erhöht die Akzeptanz bei den Deutschen nicht!“ - 4. Juni 2014

Frank Steffel spricht sich für Olympische Spiele aus – aber erst ab 2028

„Ich empfehle dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), noch einmal darüber nachzudenken, ob eine Bewerbung Deutschlands für die Olympischen Spiele 2024 wirklich sinnvoll ist. Zum einen steht eine Bewerbung für 2024 voraussichtlich im Konflikt mit der angestrebten Bewerbung des DFB für die Fußball-Europameisterschaft 2024. Zum anderen habe ich das Gefühl, dass nach dem überraschenden Scheitern des Volksentscheids zur Bewerbung für Olympische Winterspiele die Bewerbung für 2024 überstürzt angestrebt wurde. Mir erscheint eine gut vorbereite Bewerbung Deutschlands für Olympische Sommerspiele 2028 und wenn nötig 2032 sinnvoller", sagt Dr. Frank Steffel, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Sportausschuss des Deutschen Bundestages.

„Eine Bewerbung Deutschlands für Olympische Spiele kann nur mit großer Zustimmung der Bevölkerung gelingen. Deshalb sollte der DOSB mit Unterstützung vieler gesellschaftlicher Gruppen die kommenden vier Jahre intensiv nutzen, um sich in Ruhe mit einem nachhaltigen und begeisternden Konzept für die Olympischen Spiele 2028 und 2032 zu bewerben. Ein umfassender Fragenkatalog, der bis Ende August von Hamburg und Berlin beantwortet werden muss, eine hektische öffentliche Diskussion in wenigen Wochen und eine schlecht vorbereitete Entscheidung zwischen Hamburg und Berlin Ende 2014 erhöht die Akzeptanz bei den Menschen nicht“, sagt Frank Steffel.

„In Anbetracht der berechtigten Diskussionen um Sotschi, Rio, Moskau und Katar sowie der geringen Akzeptanz der internationalen Sportfunktionäre in Deutschland müssen wir mit einem begeisternden, nachhaltigen Konzept um die Akzeptanz der Deutschen werben. Voraussetzung für einen Erfolg der deutschen Bewerbung ist eine große Unterstützung durch die Bevölkerung, ansonsten werden wir wie in der Vergangenheit scheitern. Diese notwendige Unterstützung und Begeisterung der Deutschen scheint mir mit den bisher angedachten Verfahren und Zeitabläufen sehr unwahrscheinlich."

„Ich bin begeisterter Fan einer deutschen Bewerbung für die Olympischen Spiele. Deutschland braucht ein neues Sommermärchen. Deshalb müssen die Olympischen Spiele in Deutschland eine Herzensangelegenheit der Menschen sein. So schnell können wir die Herzen aber nicht gewinnen.“