Frank Steffel: Danke an 20 Millionen Deutsche! - 4. Dezember 2013

„In Deutschland engagiert sich jeder Vierte ehrenamtlich. Egal ob bei Hilfsdiensten, in der Kirche oder im Sportverein: 25,5 Prozent aller Deutschen setzen sich für die Gesellschaft ein, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Das ist eine echte Bereicherung für Deutschland“, sagte der Reinickendorfer Bundestagsabgeordnete Frank Steffel über die jüngsten Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der „Apotheken Umschau“.

„Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel die Ehrenamtlichen leisten: Der Gemeindehelfer in der Kirche, der Feuerwehrmann, der bei Notfällen kommt, oder der Trainer auf dem Fußballplatz – sie alle machen ihre Arbeit oft ehrenamtlich. Dafür danke ich diesen Menschen ganz herzlich!“ Am 5. Dezember wird der Internationale Tag des Ehrenamts gefeiert. Zu diesem Anlass bedankt Frank Steffel sich bei hunderten Ehrenamtlichen aus seinem Wahlkreis Reinickendorf persönlich.

„Ich freue mich sehr, dass das Ehrenamt in den letzten Jahren noch attraktiver geworden ist“, sagte Frank Steffel, der sich selbst seit acht Jahren als Präsident der Füchse Berlin Reinickendorf engagiert. Seit 2010 sind die Zahlen von 23,6 Prozent um 1,9 Prozent gestiegen.

Für die neue Wahlperiode verspricht der Bundestagsabgeordnete: „Wir werden uns auch in Zukunft hinter das Ehrenamt stellen!“ Anfang 2013 hatte Frank Steffel gemeinsam mit seinen Kollegen der Regierungskoalition ein Gesetz auf den Weg gebracht, das weitere steuerliche Vorteile für Ehrenamtliche bringt, Bürokratie abbaut und die Haftung von Ehrenamtlichen einschränkt.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ hatte am 4. Dezember 2013 die Ergebnisse seiner  repräsentativen Umfrage unter 2.000 Personen ab 14 Jahren, darunter 1.024 Frauen und 976 Männer, veröffentlicht.