Die Wiese wird wieder grün - 27. April 2016

Frank Steffel „Der Einsatz hat sich gelohnt für den „Vorgarten“ der Republik“

Der Zustand Reichstagswiese war im Sommer 2014 für Dr. Frank Steffel MdB Anlass, die Verantwortlichen des Bundes, des Landes Berlin und des Bezirke Mitte ins Gespräch zu bringen. Durch sein Engagement wurde 2015 im Bundeshaushalt erstmalig und einmalig die nötigen Finanzmittel zur Instandsetzung der Grünfläche vor dem Reichstag zur Verfügung gestellt und die Differenzen zwischen den Beteiligten beigelegt.

Die Ausschreibungen für die Rasenregeneration und den Heckenschnitt sind veranlasst und beginnen im Mai. Das ist die beste Jahreszeit, damit der Rasen schnell und gut anwächst, bestätigt Harald Büttner, Straßen- und Grünflächenamt Mitte(?). Die Fortführung der im vergangenen Jahr eingegangenen Verwaltungsvereinbarung mit der Bundesverwaltung ist beschlossene Sache. Die Gespräche zur Umgestaltung mit dem Planungsbüro Lützow 7 und der Bundestagsverwaltung sind zugunsten der Anbringung von niedrigen „Tiergartengeländern“ abgeschlossen. Die Ausschreibungen laufen und geplant ist dieser Umbau für 2017.

Der aktuelle Bedauernswerte Zustand ist dem Provisorium des Besucherzentrums des Bundestages (BIZ) geschuldet, mit dem die Rasenfläche durch Warteschlangen und hohe Besucherfrequenz „übernutzt“ wird.  Diese Situation wird sich erst mit Fertigstellung des neuen BIZ entspannen.

„Langfristig ist die Basis für eine grüne Wiese gelegt und der Einsatz hat sich gelohnt für den Vorgarten der Republik.“, erklärt Dr. Frank Steffel.